Ganz einfach: Urlaub und Hotel in Deutschland mit Bitcoin buchen

Wer noch keinen Sommerurlaub gebucht hat, für den wird es nun höchste Zeit. Die Last Minute Angebote wollen genutzt werden, sodass auch innerhalb Deutschlands noch etwas Sonne getankt werden kann. Die heißen letzten Wochen laden schließlich regelrecht dazu ein. Mit der Kryptowährung Bitcoin bietet sich eine ganz neue Möglichkeit, sein Hotel in der Bundesrepublik zu bezahlen – obwohl das eigentlich gar nicht geht. Die Erklärung gibt es hier.

Aus den USA ein deutsches Hotel buchen

Bildrechte: Meli1670 – Pixabay.com

Soll es in diesem Sommer nach Bayern gehen, um die Idylle des Bayerischen Waldes aufzusaugen und einen Tagestrip nach München zu unternehmen? Oder ist es eventuell doch eher die Ostsee mit ihren vielseitigen Freizeitmöglichkeiten für Menschen jeden Alters? Grundsätzlich ist diese Entscheidung jedem einzelnen Reisenden überlassen und hängt stets auch ein wenig vom vorhandenen Budget ab. Über eine Sache muss sich jedoch kein Urlauber mehr Sorgen machen: die Bezahlung des Hotels. Zu den immer umfangreicheren Zahlungsoptionen hat sich zuletzt auch die Kryptowährung Bitcoin gesellt.

Bei Bitcoin handelt es sich um eine digitale Währung, die von keiner Bank der Welt kontrolliert wird. Sie kann jedoch recht problemlos per Euro gekauft und wieder abgegeben werden. In Deutschland hat sie sich unterdessen noch nicht allzu deutlich durchgesetzt, sodass es bisher vor allem in den USA möglich ist, mit Bitcoin in Geschäften oder online zu zahlen. Der Kurs hat sich laut BitcoinMag zuletzt solide eingependelt und liegt im Juni deutlich höher als noch im April, als es nach dem Januar einen abermaligen Tiefpunkt des Bitcoin-Kurses gab. Das Gleiche gilt für Expedia: Das Unternehmen ist nicht nur dank TV-Werbung vermutlich bereits den meisten bekannt und vergleicht auf seiner Website die Preise für Hotels, Flüge sowie Mietwagen. In den USA lassen sich dabei alle Hotelbuchungen auch per Bitcoin abwickeln, was auf der deutschen Seite wiederum noch nicht möglich ist. Warum also schreiben wir darüber? Weil es mit einem sehr einfachen Trick möglich ist, auch als deutscher Bitcoin-Nutzer die Vorteile für sich auszuspielen. Um ein Hotel aus Deutschland zu buchen, muss lediglich die US-amerikanische Website aufgerufen werden, die einfach per Google-Suche erreichbar ist.

Die Buchung läuft einfach ab

Schiff am Strand von Usedom (Bildrechte: wandski – Pixabay.com)
Besonders kompliziert ist der Vorgang also nicht, dennoch sind zwei Dinge zu beachten. Einerseits darf die Website nicht im privaten Fenster geöffnet werden, da sie Cookies setzt. Falls dies nicht geschieht bzw. dieser vom Nutzer geblockt wird, ist am Ende doch wieder die deutsche Seite das Browser-Ziel. Zweitens ist zu beachten, dass die US-amerikanische Version der Expedia-Website natürlich in Englisch vorliegt. Wer der Sprache nicht ausreichend mächtig ist, sollte diesen Trick am besten nicht nutzen. Wer den Buchungsvorgang allerdings von der deutschen Seite kennt, der wird hier nicht überrascht. Wenn das gewünschte Hotel gefunden ist, geht es an den Zahlungsvorgang.

Über 240.000 Hotels sind beim Anbieter für alle Bitcoin-Enthusiasten verfügbar. Dazu gehört alles von Luxushotels bis hin zu günstigen Ketten. Statt in Euro wird der Preis in Dollar angegeben, doch ein Nachteil entsteht dadurch nicht, da bei Expedia stets der aktuelle Wechselkurs genutzt wird. Über „Book“ wird das Zimmer ausgewählt und schließlich über die Detailseite der Buchung bezahlt. Hier ist unter „How would you like to pay?“ die Antwort „Bitcoin“ auszuwählen. Unten nur noch per „Pay with Bitcoin“ bestätigt, und schon ist die Hotelbuchung für die Dauer des Aufenthalts perfekt und über Coinbase bezahlt. Der nächste innerdeutsche Sommertrip kann kommen!



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen