Kaiserslautern – die Stadt mitten im Pfälzer Wald

Kaiserslautern, die malerische, mitten im Naturpark Pfälzer Wald gelegene Stadt, ist nicht nur ein Ziel für Fußballfans, sondern bietet ihren Besuchern auch attraktive Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten, ein vielfältiges Angebot an Ausflugszielen, viele interessante Museen, gemütliche Lokale und Gaststätten und eine moderne, belebte Innenstadt. Heute leben in Kaiserlautern rund 98.000 Menschen.

© Blickfang - Fotolia.com
© Blickfang – Fotolia.com

Kaiserslautern fasziniert vor allem durch seine Gegensätze. Auch als Großstadt ist Kaiserslautern beschaulich geblieben. Als Stadt mit einem internationalen Flair ist sie immer sehr ursprünglich und wirkt bescheiden. Aber das täuscht, denn die Stadt mitten im Pfälzer Wald, ist weltoffen und spannend und für eine historische Stadt ungemein modern.

Auch ohne Kenntnisse in der Kunst- und Kirchengeschichte zu haben, kann man erkennen, dass die Kaiserslauterer Stiftskirche etwas ganz Besonderes ist. Das Wahrzeichen der Stadt an der Marktstraße, mit dem „Schönen Brunnen“ aus dem Jahr 1571 vor dem Hauptportal, ist einfach nur beeindruckend. Die Stiftskirche in Kaiserslautern gilt als eine der bedeutendsten Hallenkirchen in Südwestdeutschland, die im spätgotischen Stil erbaut wurde. Die Wurzeln der Stiftskirche gehen auf den sagenhaften Kaiser Barbarossa zurück, der an dieser Stelle ein Kloster bauen ließ. Nachdem das Kloster im Jahre 1511 aufgelöst worden war, zog dort ein weltliches Stift ein, was nur knapp 50 Jahre existierte, aber deren Namen die Kirche noch heute trägt.

Kaiserslautern ist untrennbar mit dem Namen Barbarossa verbunden. Einst hatte der Kaiser mit dem roten Bart hier eine Pfalz, von der heute nur noch Ruinen erhalten geblieben sind. Aber es lohnt sich trotzdem, auf die Spuren des sagenumwobenen Kaiser zu gehen. Im „Pfalzgrafensaal“, kann man sich anhand von Schautafeln über die Geschichte der früheren Kaiserpfalz informieren, die im Jahre 1152 auf Veranlassung von Kaiser Friedrich I. Barbarossa, gebaut wurde. Heute gibt es nur noch einige mächtige Quader aus dem einstigen Fundament des Kaisersaals, die an diesen historischen Bau erinnern, wie die Reste des Mauerwerks, die in der Burgkapelle zu sehen sind.

Japanischer Garten in Kaiserslautern - Bild: Schwedin - Pixabay.com
Japanischer Garten in Kaiserslautern – Bild: Schwedin – Pixabay.com

Sollte man gesehen haben:

  • das Fritz Walter Stadion
  • die Burgen Hohenecken und Beilstein
  • die Gartenschau im Stadtzentrum wo die größte Dinosaurier-Ausstellung Europas zu finden ist
  • das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
  • der Zoo Kaiserslautern
  • der Kaiserbrunnen
  • das Pfalztheater Kaiserslautern
  • das Theodor-Zink-Museum
  • der Japanische Garten





Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Hotel Barth - Kaiserslautern
Preise ab: 75 EUR
City Hotel - Kaiserslautern
Preise ab: 57 EUR
SAKS Urban Design Hotel - Kaiserslautern
Preise ab: 89 EUR
Hotel Hasselberg - Kaiserslautern-Morlauter
Preise ab: 58 EUR
Hotel Bremerhof - Kaiserslautern
Preise ab: 65 EUR
Design Hotel Zollamt - Kaiserslautern
Preise ab: 98 EUR
Stadthotel - Kaiserslautern
Preise ab: 65 EUR
ALCATRAZ Hotel am Japanischen Garten - Kaiserslautern
Preise ab: 49 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen