Schloss Seehof Bamberg – sehenswerte Schauräume und einmaliger Rokokogarten

© Ichbins11 - Fotolia.com
© Ichbins11 – Fotolia.com

Schloss Seehof wurde ab dem Jahr 1686 als Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe nach Plänen von Antonio Petrini errichtet. Nach und nach wurde das Schloss im 20. Jahrhundert umfangreich saniert.

Schloss Seehof bei Memmelsdorf wird nach seinem Erbauer, dem Fürstbischof Marquard Schenk von Stauffenberg, auch Marquardsburg genannt.

Für die Besucher gibt es insgesamt neun Schauräume zu bestaunen. Besonders interessant ist dabei der  „Weiße Saal“ mit dem virtuosen Deckengemälde von Giuseppe Appiani.

Den Schlosspark, in der Mitte des 18. Jahrhunderts eine der berühmtesten Rokokoanlagen Deutschlands, schmückten einst rund vierhundert steinerne Figuren und Bänke.

Aktuelle Öffnungszeiten:
April -Oktober: 9-18 Uhr
Montags geschlossen
November-März: geschlossen

Wasserspiele:
Mai bis Anfang Oktober täglich von 10-17 Uhr zu jeder vollen Stunde

Kontakt:
Schloss- und Gartenverwaltung Bamberg
Domplatz 8
96049 Bamberg

Tel.: 0951/51939-0
Fax: 0951/51939-129
www.schloesser.bayern.de

Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Hotel & Brauereigasthof Drei Kronen - Memmelsdorf
Preise ab: 64 EUR
Land-gut-Hotel Brauerei-Gasthof Höhn - Memmelsdorf
Preise ab: 62 EUR
Center Hotel Main Franken - Bamberg
Preise ab: 62 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen