Selbstgemacht ist immer noch am schönsten: Von Hobby-Heimwerkern bis DIY-Fans

„Deutschland sagt: Respekt wer’s selber macht“ lautet der Slogan eines der größten Baumärkte Deutschlands. Und wirklich: Ob Basteln, Stricken, Gärtnern oder Heimwerken – die Deutschen lieben es, etwas mit ihren eigenen Händen zu erschaffen. Das bestätigen aktuelle Umfragen und nicht zuletzt die stets gutbesuchte Frankfurter Messe „Kreativ Welt“, die in diesem Jahr bereits zum 23. Mal stattfand.

Bildrechte: stevepb – Pixabay.de

Selbst ist der Mann, selbst ist die Frau

Das Badezimmer renovieren, kleinere Reparaturen in der Küche vornehmen oder ein ganz neues Projekt am Haus starten – dazu braucht man nicht immer einen professionellen Handwerker. Zumindest nicht, wenn man passionierter Hobbyheimwerker ist. Einer repräsentativen YouGov-Umfrage zum Jubiläum des Do-It-Yourself-Magazins „Selbst ist der Mann“ zufolge krempelt rund ein Drittel der Männer und Frauen in Deutschland die Ärmel hoch und erledigt derartige Aufgaben selbst.

Schließlich ist ein Handwerker je nach Aufwand viel zu teuer – findet jeder zweite von YouGov Befragte. In Zeiten, in denen man für fast alles im Bereich Heimwerken ein entsprechende Anleitungen und Tutorials im Internet findet, kann man in der Tat vieles in Eigenregie machen. Die Küchenspüle ist mit etwas Hilfe von YouTube schnell und vor allem richtig eingebaut und das Badezimmer dank Seiten wie www.bauen.de unkompliziert renoviert. Auch die notwendigen Sanitäranlagen bis hin zu Badmöbeln wie einer Waschtischplatte können heute via www.badezimmertotal.de bequem online ausgesucht und geordert werden.

Auf diese Weise spart man nicht nur Geld – und mit Online-Bestellungen Zeit -, sondern auch potenziellen Ärger mit dem Handwerkerbetrieb. Denn zumindest in der Umfrage beklagen viele Schwierigkeiten, kurzfristig einen Termin zu bekommen. Doch einige Reparaturen können bekanntlich nicht lange warten. Zudem kann Heimwerken als Hobby durchaus Spaß machen, insbesondere wenn sich das Endergebnis sehen lassen kann. Noch schöner ist es, wenn man für seine Arbeit Lob und Anerkennung von den Liebsten bekommt – darüber freuen sich einer forsa-Umfrage zufolge rund 60 Prozent der Hobby-Handwerker und nehmen das als Ansporn für weitere DIY-Projekte.

Reichlich Inspiration auf der „Kreativ Welt“ in Frankfurt

Die nötige Inspiration bekommt man als DIY-Fan aber nicht nur im Internet; auch auf der Einkaufs- und Erlebnismesse „Kreativ Welt“ in Frankfurt, die in diesem Jahr vom 2. bis zum 5. November stattfand, gibt es so einiges zu entdecken. Bereits zum 23. Mal präsentierten 300 Aussteller aus Branchen wie Handarbeit, Homedeko oder Basteln die verschiedensten Materialien, Umsetzungsideen und Techniken. Und das das wollten sich rund 40.000 Hobbyhandwerker und -bastler nicht entgehen lassen. Wer sich auf der Messe ebenfalls inspirieren lassen möchte, hat im kommenden Jahr vom 1. bis zum 4. November die Möglichkeit dazu. Und die lange Wartezeit kann man sich einfach mit neuen kleinen und großen DIY-Projekten vertreiben.

- Anzeige -

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen