Die größten Faschings- und Karnevalsumzüge in Deutschland

Bild: reinhard sester - Fotolia.com
Bild: reinhard sester – Fotolia.com

Der erste Faschingsumzug fand bereits im Jahr 1397 in Nürnberg statt. Damit ist der Nürnberger Faschingsumzug der älteste der Welt. Nach und nach haben sich die Faschings- bzw. Karnevalsumzüge in ganz Deutschland ausgebreitet. Die größten und bekanntesten Umzüge finden im Rheinland statt. Aber auch der Rest der Republik versteht es einen attraktiven Umzug auf die Beine zu stellen.

Entlang den Strecken stehen tausende von Besucher und bestaunen die Fußgruppen und die vielen bunten, meist politisch angehauchten, Faschingswägen. Dabei sind dem Erfindungsreichtum der Faschingsgesellschaften fast keine Grenzen gesetzt.

Rosenmontagsumzug in Köln

Der Kölner Rosenmontagsumzug ist einer der größten in ganz Deutschland. Bis zu einer Million Zuschauer erleben den Umzug entlang der Strecke. Über 10.000 Teilnehmer und bis zu 100 Prunk- und Persiflagewagen nehmen an diesem Umzug teil. Er beginnt um 10:30 Uhr am Chlodwigplatz (Änderungen vorbehalten) und hat eine Gesamtlänge von fast sieben Kilometern. Insgesamt brauchen alle Teilnehmer für den Weg braucht  über vier Stunden.

Rosenmontagsumzug Düsseldorf

Der Düsseldorfer Karnevalsumzug steht seinem Kölner Pondon in nichts nach. Auf einer Länge von 5,5 Kilometer nehmen etwa 5.500 Teilnehmer und 72 Gesellschaftswagen teil, dazu kommen 105 Bagagewagen. Ab 12:30 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung. In diesem Jahr ist der Ausgangspunkt die Kleverstraße am Rheinpark (Cecilienallee).

Rosenmontagszug Mainz am Rhein

Dass die Mainzer es verstehen den Karneval zu feiern ist im ganzen Land bekannt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, das die Mainzer ebenfalls über einen sehr großen und bekannten Karnevalsumzug verfügen. Der Rosenmontagszug ist der Höhepunkt der Mainzer Fastnacht. Mittlerweile kann der Rosenmontagsumzug auf eine über 170-jährige Geschichte zurück blicken. Traditionell sind bei dem Zug alle Mainzer Garden vertreten, wobei die Mainzer Ranzengarde als älteste Mainzer Fastnachtsgarde den Zug seit 1838 anführt. Der Zugweg des Rosenmontagszugs bewegt sich durch die schönsten Straßen der Innenstadt.

Rosenmontagsumzug Braunschweig

Der Braunschweiger Karnevalsumzug findet traditionell am Sonntag, den 27. Februar 2017,  vor Rosenmontag statt. Um 12:40 Uhr startet er am Europaplatz und zieht dann durch die Braunschweiger Innenstadt. Etwa vier Stunden benötigen die Teilnehmer für die 6,5 Kilometer lange Stecke. Mit mehr als 6.000 aktive Teilnehmer, 50 Musik- und Spielmannszüge gilt er als größter Faschingsumzug in ganz Norddeutschland.

Rosenmontagsumzug Aachen

D’r Zoch kött – schallt es am Rosenmontag ab 11:11 Uhr – wenn der Karnevalsumzug sich durch die Aachener Straßen bewegt. Mit seinen mehr als 150 Gruppen (Prunk- und Gesellschaftswagen, Fuß- und Musikgruppen), mehr als 5000 Teilnehmern und einer Gesamtlänge von 6 Kilometern gehört der Rosenmontagszug zu den Top 10 der bundesdeutschen Faschingsumzüge.

Bild: Ben_Kerckx - Pixabay.com
Bild: Ben_Kerckx – Pixabay.com

Faschingsumzug Frankfurt am Main

Am 26. Februar 2017 ab 12.11 Uhr findet in der Frankfurter Innenstadt der große Frankfurter Fastnachtszug mit über 3000 Teilnehmern aus 97 Vereinen und Verbänden statt. Dazu wird extra eine Ehrentribüne auf dem Römerberg aufgestellt.

Rosenmontagsumzug Burbach

Am 27.02.2017 ab 12:11 Uhr schlängeln sich etwa 100 Fußgruppen, Wagen, Kapellen, Garden und Majorettes aus Luxemburg, Frankreich und der Schweiz durch Saarbrücken. Mehr als 200.000 Besucher lockt der größte Faschingsumzug der Region entlang der 6,5 Kilometer langen Zugestrecke vom Dammtor in Luisenthal bis zum Burbacher Stern an.

Faschingsumzug Nürnberg

Im Jahre 1397 wurde der Nürnberger Fastnachtszug erstmals urkundlich erwähnt Auch in diesem Jahr, nämlich am 26. Februar 2017 ab 13 Uhr bewegen sich mehr als 3.000 Karnevalisten mit 49 Wagen durch die Nürnberger Innenstadt.



6 Kommentare zu Die größten Faschings- und Karnevalsumzüge in Deutschland

    • Ja es gibt viele schöne Karnevals- bzw. Faschingszüge. Dazu gehört natürlich auch der in Eschweiler 🙂

      Am diesjährigen Rosenmontag, 27. Februar 2017, pünktlich um 12.00 Uhr, machen sich unter dem Zugmotto 2017: „EISCHWIELE – de Kopp voll jecke Tön!“ wieder rund 6.500 aktive Zugteilnehmer, in deren Verband sich 60 Musikeinheiten, 150 kostümierte Fußgruppen und 140 Karnevalsfahrzeuge befinden, auf dem nahezu 6 Kilometer langen Weg durch Eschweilers Innenstadt.

      Quelle: Stadt Eschweiler

  1. Ist ja alles schön man kann hier nicht jedend Fastnachts-Karnevals-Faschingsumzug nennen! Aber in Würzburg findet der größte Fasenachtsumzug in Unterfranken mit 130 Gruppen bzw. Mottowagen und über 100 000 Zuschauern statt. In Karlstadt a. Main, der zweitgrößte mit immerhin 108 Gruppen und 2500 Teilnehmern und über 10 000 närrischen Zuschauern.

    ein fränkisches Helau hinaus in die närrische Welt!

  2. Einige der hier genannten Züge haben viel weniger wägen als unterfränkische züge. Daher sollten sowohl der Faschingszug Würzburg und auch der Umzug in Karstadt mit jeweils über 90 Gruppen ins ranking aufgenommen werden!

Kommentar hinterlassen