Zoo Neunkirchen – hier gibt es viel zu sehen und zu erleben

Viel zu sehen und zu erleben gibt es für die ganze Familie im Zoo Neunkirchen. Im Zoo, der bereits im Jahr 1926 eröffnet wurde, leben auf 16 Hektar Fläche rund 500 Tiere aus 78 Arten.

Bild: Alexas_Fotos - Pixabay.com
Bild: Alexas_Fotos – Pixabay.com

Dort gibt es gefährliche Leoparden und Braunbären, die man nur mit sicherem Abstand sieht, aber auch Kaninchen und Zwergziegen, zu denen man sogar in das Gehege kann, um sie zu streicheln. Im Zoo gibt es extra Futter, das an die Ziegen und Enten verfüttert werden kann, was die Ziegen schon mal mit stürmischer Zuneigung danken.

Bei der Fütterung zusehen und zum Teil mitmachen können die Besucher bei den Tempelaffen (Sonntag und an Feiertagen um 14 Uhr), bei den Krokodilen (Mittwoch und Sonntag um 14.30 Uhr), bei den Erdmännchen (Sonntag und an Feiertagen um 16 Uhr) und bei den Elefanten (täglich um 14 Uhr). Sonntags um 14.30 Uhr kann man das Training der Elefanten in ihrem neuen Elefantenhaus erleben.

Höhepunkt sind die Seehunde, die man am besten während der Fütterungszeit um 15 Uhr beobachten kann, wenn sie auch gleichzeitig zeigen, was sie so alles können. Sehr beeindruckend ist die Falknerei: Adler, Falken, Bussarde, Eulen und andere Greifvögel sind in ihren Volieren zu bestaunen.

Öffnungszeiten:
Sommersaison, März bis Ende Oktober:
täglich geöffnet von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Letzter Einlass um 17:00 Uhr

Wintersaison, November bis Ende Februar:
täglich* geöffnet von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Letzter Einlass um 16:00 Uhr
*24. Dezember (Heiligabend) und 31. Dezember (Silvester) nur bis 13.00 Uhr; Rosenmontag nur bis 12:00 Uhr geöffnet.

Kontakt:
Zoo Neunkirchen
Zoostraße 25
66538 Neunkirchen

nkzoo.de






Unterkünfte im Umkreis von 6 Km


Hotel Haus Krone - Bexbach
Preise ab: 44 EUR
Gästehaus des Haus Krone - Bexbach
Preise ab: 44 EUR
Hostellerie Bacher - Neunkirchen
Preise ab: 75 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen