Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern Theuern

Als im Jahre 1780 der Grundstein für das Hammerherrenschloss Theuern gelegt wurde, konnte noch niemand ahnen, dass in diesem Schloss einmal das vielleicht interessanteste Museum in Ostbayern seine Heimat finden würde.

© Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern
© Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern

Im spätbarocken Stil erbaut, bietet das Hammerherrenschloss heute den perfekten Rahmen für das Bergbau- und Industriemuseum Theuern. Wie sah das Leben der Bergleute in Ostbayern vor 200 Jahren aus? Wer das wissen möchte, der wird im Bergbau- und Industriemuseum eine anschauliche Antwort bekommen. Neben Kupferstichen und Gemälden werden auch historische Uniformen und Werkzeuge der Bergleute gezeigt.

Ein anderer Teil des Bergbau- und Industriemuseums in Theuern befasst sich mit den Mineralien, die im Osten von Bayern gefunden wurden. Unter anderem können die Besucher selten Quarze und auch Erze bestaunen. Die industrielle Entwicklung spannend aufbereitet – das ist ein weiterer Schwerpunkt im Bergbau- und Industriemuseum in Theuern. Zu den Exponaten gehören alte Druckmaschinen, nostalgische Traktoren und vieles mehr. Einen besonders schönen Einblick in die Glas- und Keramikindustrie bietet das Museum in seinen Ausstellungsräumen, denn vor allem die Glasbläserei hat im Osten von Bayern eine sehr lange Tradition. Von den Anfängen bis zur modernen Fabrikation können wunderschöne Glas- und Keramikarbeiten sowie Gebrauchsgegenstände aus Glas aus mehreren Jahrhunderten bewundert werden.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 9.00 – 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 10.00 – 17.00 Uhr

Kontakt:
Portnerstraße 1
92245 Kümmersbruck

Tel.: 09624/832
Fax: 09624/2498
www.museumtheuern.de






Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Ausflugsziele in der Nähe:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen