Campingurlaub an der Mecklenburger Seenplatte

Die Mecklenburger Seenplatte, die im Landkreis Mecklenburg-Vorpommern liegt, ist in vielfacher Hinsicht etwas Besonderes. Sie setzt sich aus Mecklenburg-Strelitz, Mecklenburg-Schwerin und einem kleinen Teil des historischen Vorpommerns zusammen und ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll. Auch die verschiedenen Orte und Städtchen, die sich auf dem Gebiet befinden, locken in jedem Jahr viele Besucher an.

Die Mecklenburger Schweiz steht bei Urlaubern im Vordergrund, aber auch der Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See und der zur Mecklenburger Seenplatte gehörende Müritz-Nationalpark sind besonders bei Wanderern und Naturliebhabern bekannt.

Bild: kasabubu / Pixabay.com – CC0 Public Domain

Große Vielfalt erleben – am besten mit einem Wohnanhänger

Um die Mecklenburger Seenplatte in ihrer vollen Schönheit zu erleben, sollte man nicht an einem Fleck bleiben. Der Aufenthalt mit einem Wohnmobil oder einem Campinganhänger macht es möglich, die gesamte Vielfalt der Landschaft zu erleben. Wer sich keinen Wohnwagen ausleihen möchte und lieber mit dem eigenen Wohnwagen in den Urlaub fahren möchte der kann einen Campingwagen bei Mobile.de erstehen.

Campingplätze gibt es hier in einer ordentlichen Anzahl und die Anreise kann aus allen Richtungen Deutschlands bequem erfolgen. Die Autobahn 20 und viele gut ausgebaute Bundesstraßen bringen die Urlauber ans gewünschte Ziel.

Das Land der 1.000 Seen, so wird die Region auch genannt, ist es wert, in ihrer ganzen Vielfalt erkundet zu werden. Camping auf dem Wasser ist eine Spezialität, die es vielleicht nur hier gibt. Die Watercamper können mehr als 600 Kilometer vernetzte Seen und Flüsse erleben und entdecken. Das geht auch mit einem Campinganhänger oder Caravan, denn der schwimmende Stellplatz ist genau darauf spezialisiert. Das ist nicht nur für Familien mit Kindern ideal, sondern auch für diejenigen, die Ruhe suchen oder gerne angeln. Doch auch die anderen Camper, die lieber festen Boden unter den Füßen haben, gibt es genügend Stellplätze auf einem der vielen Campingplätze. Darunter ist auch FKK-Camping oder eine Jugendherberge mit Zeltplatz.

Schöne Städtchen in der Region

Die Kreisstadt Neubrandenburg ist nicht nur Oberzentrum, sondern auch eine touristisch schöne Stadt. Sie liegt am Nordufer des Tollensee und ist wegen der schönen historischen Altstadt bekannt. Sie gilt nicht nur deshalb auch als das kulturelle und touristische Herz Neubrandenburgs. Ebenso schön, wenn auch kleiner, ist das Städtchen Waren (Müritz), dessen Geschichte ebenfalls bis ins Mittelalter zurückgeht.

Waren gilt heute als Hauptort der Urlaubsregion und ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll gelegen, sondern auch selbst von einem pittoresken Stadtbild. Historische Häuser und Bauwerke, kleine Straßen und Plätze mit Kopfsteinpflaster prägen das Ortsbild. Waren ist besonders wegen seines kulturellen Angebotes bekannt. Jährlich findet die Müritz Sail statt, etwas später im Juli der Triathlon in Mecklenburg-Vorpommern. Das Müritz-Schwimmen und der Müritz-Lauf sind weitere Highlights, die man sich als Urlauber nicht entgehen lassen sollte.

Waren an der Müritz – Bild: Nordseekrabbe / Pixabay.com – CC0 Public Domain

In den kleinen Dörfern lässt es sich ebenso gut Urlaub machen, wie auf einem Campingplatz. Sicherlich findet sich ein ruhiger Stellplatz, an dem ein erholsamer Urlaub fernab von lauter Betriebsamkeit möglich ist. Viele Campingplätze liegen am Wasser, anders geht es hier kaum, denn es ist das Land der 1000 Seen. Große Unterschiede bestehen in der Ausstattung und Größe, hier kann jeder nach seinen Wünschen genau den Standort finden, den er bis zur Abreise an einen der anderen schönen Standorte möchte.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen