Düsseldorf: Die Modemetropole lädt zum Shoppen ein

Düsseldorf gilt als international angesehene Modestadt – nirgendwo in Deutschland tummeln sich so viele modebewusste, elegante Menschen wie an der Metropole am Rhein. Dazu tragen auch mehrere Modeschulen bei, auf denen angehende Designer ihr Handwerk erlernen. Nicht verwunderlich ist also, dass Düsseldorf für viele Stadtbesucher der perfekte Ort zum Shoppen und zur Inspiration ist.

Bildrechte: webandi – Pixabay.com

Düsseldorfer Stil auf der „Kö“

Mode wird in Düsseldorf großgeschrieben, vor allem auf der deutschlandweit bekannten Einkaufsmeile Königsallee. Auf diesem geschichtsträchtigen Prachtboulevard, der noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts Kastanienallee hieß, ist vor allem Luxusshopping angesagt. Zwischen Friedrichstadt und Hofgarten reiht sich auf einer Länge von einem Kilometer eine exklusive Boutique an die andere. Zu den bekannten Luxus-Hotspots der „Kö“ zählen Tiffany & Co., Bogner, Breuninger, Brioni, Bulgari, Burberry, Jimmy Choo und Karl Lagerfeld. Als charakteristische „Must-haves“ des „Kö-Styles“ gelten Polo-Hemden, Burberry-Schals, Louis-Vuitton-Taschen und Pelzmäntel. Anders als in Berlin gibt es in Düsseldorf ein großes Markenbewusstsein; Labels werden hier viel sichtbarer getragen als in der Hauptstadt.

Alternative Shopping-Viertel und versteckte Schätze

Doch nicht nur auf der schicken Königsallee kann man shoppen, das Angebot der Düsseldorfer Einkaufsstraßen ist generell sehr vielfältig. In der Kölner Straße gibt es beispielsweise Traditionsgeschäfte wie „Herrenmode Edelmann“ und Modeketten wie „Ernsting’s family,“ aber auch junge und moderne Mode wie das Ladengeschäft von „Long Tall Sally“, ein Shop für Damen mit Übergröße.

Urbane Mode abseits des Mainstreams kann man im quirligen Stadtteil Flingern entdecken: Inhabergeführte Läden, Ateliers von Mode- und Schmuckdesignern, Galerien und Boutiquen zeugen von der kreativen Seite der Stadt. In der Ackerstraße, der Birkenstraße, der Flurstraße, der Hermannstraße und der Hoffeldstraße sowie auf der Grafenberger Allee kann jeder den einen oder anderen individuellen, handgefertigten Lieblingsartikel finden. Und nach der Einkaufstour laden zahlreiche Szenekneipen, Restaurants und stylishe Cafés zum Energietanken und Entspannen ein.

Weitere trendige Szeneshops mit junger, kreativer Mode findet man auf der Lorettostraße im Herzen des Stadtteils Unterbilk, der vom Stadtzentrum aus schnell zu erreichen ist. In diesem atmosphärischen Stadtteil gibt es hübsche, kleine inhabergeführte Läden wie den „Zaunkönig Lederhandwerk“, der hochwertige und handgefertigte Lederwaren anbietet. In der Boutique „Four Season Lifestyle“ finden Kunden lässig-elegante Mode, darunter Kleider und Schmuck von Marken wie Missoni Home, Beaumont oder Louis Louisa. Aber auch Möbel und Wohnaccessoires kann man hier kaufen. Ein besonderes Highlight sind die sogenannten Nachtshoppingevents, die dreimal im Jahr in der Lorettostraße stattfinden und an denen über 60 Geschäfte teilnehmen.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen