Fridericianum Kassel – eines der ersten Museen für Kunstgegenstände in Europa

© runzelkorn – Fotolia.com
Das Fridericianum Kassel ist ein Museumsgebäude aus dem jahr 1779. Es diente als eines der ersten Museen in Europa für die Kunstgegenstände, die von hessischen Landgrafen gesammelt worden waren. Auch die fürstliche Bibliothek ist im Fridericianum Kassel zu Hause. Zwischen den Jahren 1810 bis 1813 war es der Ständepalast mit Parlamentssaal, heute ist es alle fünf Jahre der Mittelpunkt der documenta. Das Fridericianum Kassel steht am Friedrichsplatz zwischen der ehemaligen Altstadt und der Oberneustadt.

Simons Louis du Ry war der leitende Architekt, als das Fridericianum Kassel zwischen 1769 und 1779 errichtet wurde. Das Gebäude ist eine symmetrische Dreiflügelanlage. Der Vorderbau hat eine Länge von ca. 80 Metern und wird von sechs ionischen Säulen getragen. Ursprünglich hatte das Gebäude nur zwei Geschosse, nach der Zerstörung im Krieg wurde es mit drei Geschossen wieder neu aufgebaut. Im Fridericianum ist ein Museum eingerichtet, das im Erdgeschoss eine Ausstellungsfläche hat. Junge Künstler der Gegenwart werden präsentiert.

Öffnungszeiten
Di–So 11–18 Uhr

Feiertage 11–18 Uhr
Das Fridericianum ist am 26. und 31. Dezember 2016 sowie am 01. Januar 2017 regulär geöffnet.

Kontakt:
Fridericianum
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel

Tel.: +49 561 707 27 20
www.fridericianum.org

Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Hotel Novostar - Kassel
Preise ab: 46 EUR
Hotel Excelsior - Kassel
Preise ab: 49 EUR
Hotel Chassalla - Kassel
Preise ab: 46 EUR
Adesso Hotel Astoria - Kassel
Preise ab: 40 EUR
City Hotel - Kassel
Preise ab: 49 EUR
Days Inn Kassel Hessenland - Kassel
Preise ab: 50 EUR
Best Western Hotel Kurfürst Wilhelm I. - Kassel
Preise ab: 69 EUR
Hotel Deutscher Hof - Kassel
Preise ab: 69 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen