Fuggerei Augsburg – die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt

Jakob Fugger war ein reicher Mann, der um 1521 in Augsburg lebte. Er war gleichzeitig auch ein sozial eingestellter Mensch und baute deshalb die mittlerweile älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt in Augsburg, die Fuggerei.

Noch heute leben dort in 140 Wohnungen, die über 67 Häuser verteilt sind, 150 bedürftige, katholische Augsburger Bürger. Immer noch gilt sowohl der äußerst günstige Mietzins von pro Jahr 0,88 Euro, an den die Bedingung gebunden ist, täglich ein Vaterunser, ein Glaubensbekenntnis und ein Ave Maria für den Stifter und seine Familie zu beten.

Die Wohneinheiten sind in der Regel rund 60 m² groß und besitzen einen eigenen Eingang. Wer im Erdgeschoss wohnt, hat zusätzlich einen Garten zur Verfügung, die Wohnungen im Obergeschoss beinhalten einen Speicher. Zwar sind sie heute an das Fernwärmenetz der Stadt angeschlossen, die Türklingel funktioniert immer noch wie vor 500 Jahren per Handzug und Glocke. Die Fuggerei Augsburg ist wie vieles andere in der Stadt ein beliebter Anziehungspunkt für Touristen und Besucher.

Öffnungszeiten:
Geöffnet täglich
April – September 8 – 20 Uhr
Oktober – März 9 – 18 Uhr
Telefon 08 21/31 98 81-14

Kontakt:
Fuggerei 56
Haupteingang Jakoberstraße
86152 Augsburg
www.fuggerei.de

Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


City Hotel Ost am Kö - Augsburg
Preise ab: 64 EUR
ibis Augsburg Hauptbahnhof - Augsburg
Preise ab: 51 EUR
ibis Augsburg Koenigsplatz - Augsburg
Preise ab: 53 EUR
Hotel am Rathaus - Augsburg
Preise ab: 72 EUR
Villa Arborea - Augsburg
Preise ab: 90 EUR
Quality Hotel Augsburg - Augsburg
Preise ab: 59 EUR
Arthotel ANA GOLD - Augsburg
Preise ab: 50 EUR
Altstadthotel Augsburg - Augsburg
Preise ab: 76 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen