Militärmuseum Dresden – eines der größten seiner Art

© tagstiles.com – Fotolia.com

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr steht in Dresden und ist eines der größten dieser Art in Europa. Zum Militärmuseum gehören auch das Museum auf dem Flugplatz Berlin-Gatow und die Ausstellungen in den Zeughäusern auf der Festung Königsstein. Es wurde im Jahre 2011 nach einem großen Umbau wiedereröffnet. Den Architektenwettbewerb gewann der Amerikaner Daniel Libeskind.

Bei diesem Umbau wurde die neue Konzeption der Ausstellung auch baulich aufgegriffen. Das historische Gebäude wurde durch einen keilförmigen Einbau gespalten, der an die Luftangriffe auf Dresden erinnern soll, die ebenfalls in dieser Formation stattfanden. Seit 2013 befinden sich 10.000 Exponate vor Ort in der Dauerausstellung, mehr als eine Million wartet im Depot.

Zu den besonderen Exponaten zählt beispielsweise das Binnenminensuchboot „Atlantis“, das 1968 seinen Dienst aufgenommen hat. Seit April 2000 ist es als Museumsschiff im Albertshafen in Dresden, rund 5 km vom Museum entfernt zu besuchen.

Öffnungszeiten:
Donnerstag bis Dienstag 10 bis 18 Uhr
Montags 10 bis 21 Uhr

Mittwochs geschlossen

Kontakt:
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 2
Tel.: 01099 Dresden

Haltestelle: „Stauffenbergallee“ (Linie 7 / 8, Bus 64)
www.mhmbw.de






Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Villa am Waldschlößchen - Dresden
Preise ab: 57 EUR
Aparthotels Münzgasse An der Frauenkirche - Dresden
Preise ab: 45 EUR
Leonardo Hotel Dresden Altstadt - Dresden
Preise ab: 48 EUR
City-Oase - Dresden
Preise ab: 85 EUR
Aparthotel Villa Freisleben - Dresden
Preise ab: 72 EUR
NH Dresden Neustadt - Dresden
Preise ab: 58 EUR
Hotel Am Terrassenufer - Dresden
Preise ab: 59 EUR
Akademiehotel Dresden - Dresden
Preise ab: 63 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen