München – Insider Tipps für Touristen

Mit 1,4 Millionen Einwohnern ist die Bayernmetropole München die drittgrößte Stadt Deutschlands. Mehrere Millionen Touristen besuchen Jahr für Jahr die Stadt, um bei Besichtigungen München zu erleben.

München per Stadtrundfahrt erleben – Beeindruckendes entdecken

© stadtrundfahrt.com
© stadtrundfahrt.com

Die Stadtrundfahrt ist die beste Möglichkeit, sich einen Überblick über die Stadt München zu verschaffen. Anbieter wie www.stadtrundfahrt.com bieten verschiedenste Touren an.

Eine sogenannte „Express – Circle -Tour“ ist da eine Variante für Besucher mit dicht gedrängtem Zeitplan, denn sie konzentriert sich mit ihren sechs Haltestellen auf die wichtigsten Highlights der Stadt. Der Gegensatz hierzu ist die „Grand – Circle – Tour“ sie fährt zehn Haltestellen an und zeigt den Touristen beinahe alle Sehenswürdigkeiten der Stadt München.

Insidertipp „Café Jasmin“ und Gasthaus Weinbauer

Das unter Denkmalschutz stehende Kaffeehaus im Stadtteil Maxvorstadt in München hat eine Ausstattung aus Möbeln der 1950er Jahre. Es befand sich früher neben dem Künstlerhaus am Lembachplatz. Im Jahre 1954 erfolgte der Umzug in das jetzige Gebäude in der Steinheilstraße, an der Ecke zur Augustenstraße.

Ein urbayerisches Wirtshaus, eines der ältesten in Schwabing ist das Gasthaus Weinbauer in der Fendtstraße 5, nahe der Leopoldstraße. Frisch gezapftes Bier aus dem Holzfass gilt als Spezialität. Beim Wein ist der grüne Veltliner die Hausmarke und auf der Speisekarte gibt es regionale Klassiker. Zusätzlich gibt es im Sommer eine bewirtschaftete Terrasse.

Nicht weit vom Weinbauer entfernt ist Münchens bekannteste Straße, die Leopoldstraße und rund 600 Meter entfernt ist die U-Bahn-Station Münchner Freiheit. Eine etwas andere Küche kann der Besucher im „Arts n Boards“ kennenlernen. Dort wird alle halbe Jahre von jungen, kreativen Köchen, die Speisekarte gewechselt. Der Gast kann immer wieder etwas Neues entdecken.

Der Viktualienmarkt

Der Name leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet „Victus“ – das sind Vorräte bzw. Lebensmittel. Der Vikualienmarkt liegt im Herzen Münchens und ist mit seinem Hofbräuhaus, Fischhändlern und Feinkostläden ein Wahrzeichen Münchens und ein Paradies für Feinschmecker. Der Biergarten am Viktualienmarkt ist der zentralgelegenste Biergarten in München.

Münchens Stadtberg

Der rund 60 Meter hohe Olympiaberg ist die höchste Erhebung Münchens. Er wurde in den Jahren 1947 bis 1958 als Trümmerberg aufgeschüttet. Für einheimische Münchner ist es einfach der Schuttberg. Auf ihm wurde auch mit einem schlichten Aluminiumkreuz, die Gedenkstätte für die Zivilopfer des zweiten Weltkrieges errichtet.

Diese wurde ein bekannter Treffpunkt mit hervorragender Aussicht über die Stadt München und ist nach steilem Aufstieg eine Belohnung für die Mühe. Bei gutem Wetter sind sogar die Alpen sichtbar und dies auch noch kostenlos.

Taxisgarten – Vom Schloss Nymphenburg bis zum Olympiapark

Bild: djstute - CC0 Public Domain - Pixabay.com
Bild: djstute – CC0 Public Domain – Pixabay.com
Neben den vielen Sehenswürdigkeiten Münchens sind es vor allem die attraktiven Biergärten der Taxisgarten die immer wieder Gäste anlocken. Denn auch rund um diesen Biergarten gibt es viel zu erleben. Es bietet sich ein Spaziergang vom Schloss Nymphenburg in den Olympiapark an, da der Biergarten beinahe in der Mitte zwischen Olympiapark und Nymphenburg liegt. Ebenfalls in der Nähe befindet sich ein Abenteuerspielplatz für Kinder.

Zudem bietet der Taxisgarten Genuss auf Münchner Art. Er gilt als Geheimtipp. Ein großer Spielplatz, sowie die reichhaltige und abwechslungsreiche Speisekarte lassen den Taxisgarten zu einem schönen Ausflugsziel für die ganze Familie werden. Neben Biergartenklassikern wie Haxn, Spareribs und Hendl aus der dazugehörigen Metzgerei gibt es auch italienische Spezialitäten.

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen