Städtische Museum Zirndorf – Geschichte, Spielzeug und Historisches

Das Museumsgebäude aus dem 17. Jh. hat im Laufe der folgenden Jahrhunderte zahlreiche Nutzungsänderungen und Umgestaltungen erfahren, bis schließlich im Jahr 1995 das städtische Museum einzog.

© Museum Zirndorf
© Museum Zirndorf

Thematischer Schwerpunkt im Erdgeschoss ist die Geschichte und Entwicklung der heimischen Spielzeugindustrie. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den bekannten Spielzeugstädten Nürnberg und Fürth wurde in Zirndorf seit der Mitte des 19. Jahrhunderts einfaches Blechspielzeug in großen Mengen produziert.

Das Obergeschoss des Museums ist der Geschichte Zirndorfs während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) gewidmet. Im Juli 1632 ließ Oberbefehlshaber Albrecht von Wallenstein ein gewaltiges Heerlager mit einem Umfang von 16 Kilometern um Zirndorf errichten.

Der ca. 100 qm große Saal unter dem offenen Dachstuhl ergänzt die historischen Sammlungen des Museums u.a. mit Wechselausstellungen zur Spielzeug- und Kulturgeschichte.

Öffnungszeiten:
Di-So 10-12 Uhr und 14-17 Uhr
Juli – Mitte September 10-17 Uhr

Kontakt:
Spitalstraße 2
90513 Zirndorf

Tel.: 0911/96060590
www.museum.zirndorf.de

Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Hotel Knorz - Zirndorf
Preise ab: 69 EUR
Parkhotel Zirndorf - Zirndorf
Preise ab: 59 EUR
Ringhotel Reubel - Nürnberg-Zirndorf
Preise ab: 79 EUR
NH Forsthaus Fürth Nürnberg - Fürth
Preise ab: 63 EUR
Europa Hotel Garni - Fürth
Preise ab: 49 EUR
Holmbecks Hotel - Fürth
Preise ab: 55 EUR
Montana Hotel - Oberasbach
Preise ab: 59 EUR
Hotel-Pyramide - Fürth
Preise ab: 65 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen