Garnisonskirche St. Martin Dresden – historischer Sakralbau

© tagstiles-com – Fotolia.com

Die Garnisonskirche St. Martin ist eine der letzten historischen Sakralbauten in Dresden und wurde von 1893 bis 1900 gebaut. Sie wurde an der heutigen Stauffenbergallee in der Nähe des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr gebaut. Sie war einst die Garnisonskirche der Albertstadt, der Militärstadt für Teile der Sächsischen Armee. Eine Besonderheit sind die beiden getrennten Kirchenräume, einen für die evangelische und eine für die römisch-katholische Konfession. Seit 1945 wird nur der katholische Bereich sakral genutzt, heute ist die Doppelkirche die Pfarrkirche der St.-Franziskus-Xaverius-Gemeinde Dresden-Neustadt.

Diese Trennung ist von außen nicht sichtbar. Der Kirchturm befindet sich in der Mitte der beiden Gebäudehälften. Auch die Lage der Kirche wird als außergewöhnlich bezeichnet. Östlich des Gebäudes verläuft das Prießnitztal. Die Kirche liegt leicht erhöht gegenüber der Innenstadt, Richtung Süden überragt sie den Alaunpark. Nur an der Südseite ist die Kirche von anderen Gebäuden begrenzt, ansonsten wird sie nur von Parklandschaften und Wald umgeben.

Kontakt:
Sankt Martin-Kirche, ehem. Garnisonkirche
Stauffenbergallee 9 G
01099 Dresden
Tel.: 0351 5634030

Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


The Westin Bellevue Dresden - Dresden
Preise ab: 84 EUR
art'otel dresden by park plaza - Dresden
Preise ab: 55 EUR
Hotel Elbflorenz Dresden - Dresden
Preise ab: 68 EUR
Hotel Schloss Eckberg - Dresden
Preise ab: 60 EUR
Das Nichtraucherhotel Privat - Dresden
Preise ab: 39 EUR
Gästehaus Stadt Metz - Dresden
Preise ab: 64 EUR
Hotel Amadeus - Dresden
Preise ab: 49 EUR
ibis Dresden Lilienstein - Dresden
Preise ab: 40 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen