Oberhavel: Henningsdorf und Oranienburg erkunden

Henningsdorf im Landkreis Oberhavel ist mit seinen 26.139 Einwohnern zwar keine Großstadt, hat sich jedoch in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Industriestandort entwickelt. So wurde beispielsweise mit der Gründung des Biotechnologie-Zentrums im Jahr 2000 einer der Biotechnologie-Cluster in Berlin/Brandenburg etabliert.

Henningsdorf
Alte Rathaus Henningsdorf (Bild: Thorbjoern – Gemeinfrei)

Doch Henningsdorf ist weit mehr als ein regionaler Wirtschaftsstandort: Die malerische Havellandschaft bietet viele Freizeitmöglichkeiten, und dank der guten Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist Henningsdorf ein guter Startpunkt, um das Umland zu erkunden. Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen, kommen darüber hinaus problemlos in die Hauptstadt, um Berlin zu entdecken. Die S-Bahn S 25, der Regionalexpress RE 6 sowie die beiden Regionalbahnen RB 20 und RB 55 bringen Besucher schnell in die Spreemetropole.

„Beschaulich“ ist eine treffende Beschreibung für die Atmosphäre in Henningsdorf. Inmitten grüner Natur hat sich das ehemalige Fischerdorf zu einem beliebten Ausflugsziel bei Berlin entwickelt. Und doch merkt man auch die Ambitionen der Stadt, sich zukunftsorientiert zu präsentieren. So werden in der Stadt nicht nur Lokomotiven gebaut, auch die Stahlproduktion ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region.

Zugleich bietet Henningsdorf für Einwohner und Touristen viele Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten. Durch die direkte Lage an der Havel verfügt die Stadt im Ortsteil Nieder Neuendorf über eine eigene Marina, die bei Wassersportlern sehr beliebt ist. Am Marina Stadthafen Henningsdorf kann man sich etwa Kanus und Motorboote ausleihen oder sich im Surfski versuchen.

Oranienburg

Nördlich von Henningsdorf befindet sich Oranienburg, mit 44.079 Einwohnern die fünftgrößte Stadt in Brandenburg. Ähnlich wie in Henningsdorf lebt auch Oranienburg von der Nähe zur Havel, und so zieht die Stadt immer mehr Menschen an, die entweder im Grünen wohnen oder ihre Freizeit dort verbringen möchten. Das Stadtzentrum wurde in den letzten Jahren aufwendig renoviert, und auch das historische Schloss Oranienburg, das älteste Barockschloss in der Mark Brandenburg, erstrahlt seitdem in neuem Glanz. Der von Kurfürstin Louise Henriette von Oranien im 17. Jahrhundert angelegte Schlosspark Oranienburg (Plan des Parks hier als Pdf) wurde für die Landesgartenschau 2009 neu gestaltet und bietet ein schönes Naturerlebnis für Jung und Alt.

Schloss Oranienburg
Schloss Oranienburg (© ArTo – Fotolia.com)

Auch Kinder kommen bei einem Ausflug nach Oranienburg auf ihre Kosten, denn in der Gemeinde Germendorf befindet sich der Tier- und Freizeitpark Germendorf. Dort sind nicht nur lebendige Tiere zu sehen, kleine Entdecker freuen sich auch über lebensgroße Nachbildungen von Dinosauriern.

Wer von Oranienburg aus Berlin besuchen möchte, kann die S-Bahn S1 oder die Niederbarnimer Eisenbahn RB12 nehmen. Zu beachten ist, dass Oranienburg im Tarifbereich C liegt.






Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Wyndham Garden Hennigsdorf Berlin - Hennigsdorf
Preise ab: 55 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen