Schloss Johannisburg – Aschaffenburg – einzigartige Gemäldesammlung

© mojolo - Fotolia.com
© mojolo – Fotolia.com

Die ehemalige Zweitresidenz der Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfe ist eines der bedeutendsten Bauwerke der deutschen Renaissance.

Das mit leuchtendem Rotsandstein auf dem rechten Mainufer von Georg Ridinger erbaute Schloss (1605 – 1614) besteht aus vier dreigeschossigen Flügeln um einen quadratischen Innenhof mit Treppentürmen in den Ecken.

Im Schloss ist auch die Staatsgalerie Aschaffenburg, eine Außenstelle der bayerischen Staatsgemäldesammlungen, untergebracht. Unter anderem sind in der eindrucksvollen Gemäldesammlung eine große Zahl niederländischer und flämischer Meister aus dem 17. und 18. Jahrhundert zu bestaunen.

Weitere Highlights sind die Paramentenkammer, die Schlosskapelle oder die weltweit größte Sammlung von aus Kork angefertigten Architekturmodellen, die besonders viele antike Gebäude aus Rom darstellen, unter anderem auch ein Modell des Kolosseums.

Glockenspiel (Carillon) im Ostturm:
Carillenkonzerte am 1. Sonntag der Monate Mai bis September, 16 Uhr
Carillenfest jährlich am 1. Wochenende im August
Automatisches Spiel täglich 9.05, 12.05, 17.05 Uhr

Öffnungszeiten:
April-September: 9-18 Uhr
Oktober-März: 10-16 Uhr
Montags geschlossen
Geschlossen am:
1.1., Faschingsdienstag, 24.12., 25.12., 31.12.

Kontakt:
Schloss und Gartenverwaltung
Schlossplatz 4
63739 Aschaffenburg

Tel.: (0 60 21) 386 57 – 0
Fax: (0 60 21) 386 57 – 16
www.schloesser.bayern.de





Unterkünfte im Umkreis von 4 Km


Hotel Goldener Karpfen - Aschaffenburg
Preise ab: 48 EUR
City-Hotel Aschaffenburg - Aschaffenburg
Preise ab: 99 EUR
Hotel Cafe Fischer - Aschaffenburg
Preise ab: 0 EUR
Hotel Dalberg - Aschaffenburg
Preise ab: 76 EUR
Hotel Russmann - Goldbach
Preise ab: 65 EUR
Hotel Pfaffenmühle Aschaffenburg/ Damm - Aschaffenburg
Preise ab: 60 EUR
Altes Sudhaus - Aschaffenburg
Preise ab: 79 EUR
Hofgarten Apartments - Aschaffenburg
Preise ab: 49 EUR

Ausflugsziele in der Nähe:

- Anzeige -

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen